Eine Solawi für Mülheim

Willkommen

Für eine ökologische, vielfältige und faire lokale Versorgung bauen wir die erste Solidarische Landwirtschaft in Mülheim auf.

Um in 2023 mit Folientunnel, Bewässerungstechnik und Lastenrad zur Verteilung in andere Stadtteile voll durchstarten zu können, müssen wir das Spendenziel unserer Crowdfunding-Aktion auf der Plattform Ecocrowd erreichen.

Hilf uns dabei!

Mehr Infos über unser Crowdfunding auf der Ecocrowd-Seite.

Von dort kannst du per Überweisung, per SOFORT oder per Paypal spenden.

Alternativ kannst du auch direkt von hier aus spenden

Spende per Banküberweisung:

Solidarische Landwirtschaft Mülheim e.V.

IBAN:

Spende per Paypal:

Termine & Veranstaltungen

Das Erntejahr geht zu Ende und das wollen wir ein bisschen mit euch feiern. Eingeladen sind alle Gärtner:innen des Selbsterntefeldes in Mintard, alle Anteilnehmer:innen der Probe-Solawi, sowie auch alle Menschen, die sich für eins der beiden Konzepte interessieren.

Für Sitzgelegenheiten, Mineralwasser und Apfelsaft ist gesorgt. Becher und andere Getränke müssen selbst mitgebracht werden.

Wer möchte, kann gerne eine Auswahl seiner/ihrer eingekochten Gemüsekreationen mitbringen und anbieten, ggf. mit anderen tauschen usw.

Wer Lust hat einen Kuchen zu backen – auch das ist sehr willkommen!

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Der Termin findet am Selbsterntefeld in Mülheim-Mintard statt, Wegbeschreibung s. HIER

Wir kommen in den Weltladen Mülheim und stellen dort das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft und das konkrete Vorhaben für 2023 am Eumannshof in Dümpten vor. Wir erklären unsere Spendenkampagne und zeigen unser Kampagnen-Video.

Alle Teilnehmer:innen bekommen ein kleines Dankeschön für die Teilnahme.

Keine Anmeldung erforderlich.

Ort: Kaiserstraße 8, 45468 Mülheim an der Ruhr

Wir kommen in das Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle und stellen dort das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft und das konkrete Vorhaben für 2023 am Eumannshof in Dümpten vor. Wir erklären unsere Spendenkampagne und zeigen unser Kampagnen-Video.

Alle Teilnehmer:innen bekommen ein kleines Dankeschön für die Teilnahme.

Keine Anmeldung erforderlich.

Ort: Möllhoven 62, 45355 Essen

Fermentierte Produkte sind nicht nur länger haltbar und lecker, sondern auch besonders gesund, da im Fermentierungsprozess eine Vielzahl von Nährstoffen entsteht und schwer verdauliche Inhaltsstoffe abgebaut werden. Fermentiertes Gemüse enthält lebende Milchsäurebakterien, die uns dabei helfen, unsere Darmflora immer wieder zu ergänzen.

In dem von Michael Bonke (Solawi Düsseldorf, Ökotop Heerdt) geleiteten Workshop lernen wir praktisch die Grundlagen der Milchsäuregärung, also der Fermentierung von Gemüse, kennen und brauchen danach nie wieder Sauerkraut & Co. einzukaufen.

Ort: Reitercasino am Pferdehof Neuhaus

Teilnahmegebühr: 20 €

Nur mit Voranmeldung, Plätze begrenzt. Anmeldung bitte an Meli (veranstaltung@solawi-mh.de)

Mitzubringen: 1 großes Messer, 1 Schneidebrett, 1 Schüssel in Größe der üblichen Rührschüsseln für Kuchenteig sowie 2 Schraubverschlussgläser oder Weckgläser von mindestens 500 ml Volumen. Falls vorhanden, 1 Gemüsehobel. Außerdem müssen pro Teilnehmer insgesamt ca. 1 kg Gemüse von Roter Beete, Spitzkohl oder Weißkohl mitgebracht werden.

Adresse: Mintarder Strasse 21, 45481 Mülheim an der Ruhr

Weitere Infos folgen in Kürze.

Das Konzept

In einer Solawi, kurz für „Solidarische Landwirtschaft“, finanziert eine Gruppe von Menschen einen Gemüsebetrieb mit einem festen monatlichen Beitrag. Im Gegenzug erhalten die Mitglieder wöchentlich einen Ernteanteil frisches Bio-Gemüse.

Durch die Vorfinanzierung der Ernte können die Landwirt:innen alle Kosten decken und erhalten einen fairen Lohn. Außerdem gewinnen sie  Planungssicherheit und haben eine größere Freiheit bei den Anbaumethoden als dies im derzeitigen Marktsystem mit Zwischenhandel der Fall ist, in dem der Preisdruck der bestimmende Faktor ist.

Eindrücke von unserer Probe-Solawi in Mintard


Wir wollen die verlorengegangene Beziehung zwischen Erzeuger:innen und Verbraucher:innen wiederherstellen, die für das Verständnis von Vorgängen in der Landwirtschaft und für die
Wertschätzung unserer Lebensmittel wichtig ist.

Dies erreichen wir durch die wöchentliche Abholung der Ernteanteile am Feld und koordinierte Mithilfewochenenden. Der Verein leistet Bildungsarbeit zu Themen rund um Ernährung, Nachhaltigkeit und Landwirtschaft.

Über Uns

Wir, das sind Johanna, Hans, Johannes, Alena, Christian, Oskar und Meli vom frisch gegründeten Verein “Solidarische Landwirtschaft Mülheim”. Wir kommen aus unterschiedlichen Richtungen – von der Steinmetzin über den Innopreneurship-Studenten bis zum Agrarwissenschaftler. Gefunden haben wir uns auf dem Selbsterntefeld in Mintard. Uns verbindet der Wunsch nach einer wirklich zukunftsfähigen Form der Landwirtschaft. Und wir freuen uns drauf, diese endlich nach Mülheim zu holen.

Über Uns

Wir, das sind Johanna, Hans, Johannes, Alena, Christian, Oskar und Meli vom frisch gegründeten Verein “Solidarische Landwirtschaft Mülheim”. Wir kommen aus unterschiedlichen Richtungen – von der Steinmetzin über den Innopreneurship-Studenten bis zum Agrarwissenschaftler. Gefunden haben wir uns auf dem Selbsterntefeld in Mintard. Uns verbindet der Wunsch nach einer wirklich zukunftsfähigen Form der Landwirtschaft. Und wir freuen uns drauf, diese endlich nach Mülheim zu holen.

Planungsstand

Ende 2021 haben wir bereits den Verein “Solidarische Landwirtschaft Mülheim e.V. gegründet. Das Jahr 2022 ist ein Vorbereitungs- und Aufbaujahr für die Solawi, die Anfang 2023 auf dem Eumannshof in Mülheim-Dümpten, auf zunächst einem knappen Hektar Fläche an den Start gehen wird.

Ziele für 2022:

  • das Konzept “Solidarische Landwirtschaft” in Mülheim bekannt machen
  • Mitglieder für den Verein und freiwillige Helfer:innen für praktische Arbeiten gewinnen
  • Anbauplanung und Kalkulation für den Start der Produktion in 2023
  • Spenden sammeln und ein erfolgreiches Crowdfunding durchführen, um Anfangsinvestitionen bestreiten zu können
  • Fortbildung bei und Kooperation mit bestehenden Solawis
  • Start mit kleiner Probe-Solawi in Mintard

Ziele für 2023:

  • Start der Gemüseproduktion mit mind. 100 Anteilen am Eumannshof (Dümpten) mit wöchentlicher Ausgabe von Ernteanteilen vor Ort
  • dazu Gärtner:innen anstellen, die sich als Hauptamtliche auf die Gemüseproduktion konzentrieren können
  • ggf. Einrichtung weiterer Verteilstellen in anderen Stadtteilen (mithilfe von Lastenrädern & freiwilligen Helfer:innen)
  • Workshopangebot zu Themen wie Kompostierung, Haltbarmachung von Lebensmitteln, Biodiversität und Insektenschutz aufbauen
  • Kooperationen mit Kindergärten, Schulen und anderen Vereinen, insbesondere im Stadtteil Dümpten


Trag dich in die Liste ein

Du willst über alle Neuigkeiten bzgl. der Gründung der Solawi informiert werden? Du möchtest Mitglied in unserem Verein werden, uns bei der Planung, bei der Mitgliederwerbung oder beim Anbau unterstützen? Dann trag dich in die Liste ein! (Die Eintragung ist unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden)




Downloads

Crowdfunding-Flyer

Flyer, Poster und Blühstreifen-Saatgut (Incentives fürs Corwdfunding) wurden mit Mitteln aus dem “Mach Dein Ding”-Fördertopf des Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. erworben bzw. produziert.

Pressemitteilung Info-Veranstaltung Vossgätters Mühle (28.09.2022)

Pressemitteilung zum Crowdfunding (20.08.2022)

Aufnahmeantrag Verein & SEPA-Mandat

Vereinssatzung


Solawi Mülheim auf Social Media


Kooperationspartner:innen


Kooperations-partner:innen



Impressum

nach § 5 Telemediengesetz

Verein “Solidarische Landwirtschaft Mülheim e.V.”

vertreten durch

Melanie Melis, Hans Kühnl & Christian Behl

Inhaltlich verantwortlich für diese Webseite: Johannes Dabringhausen

Mintarder Str. 258
45481 Mülheim/Ruhr
Deutschland

E-Mail: info(ätt)solawi-mh.de
Telefon: 0157 89 53 93 95